Russian Homes

Kinovorführung im Rahmen der Bonner Friedenstage

Sonntag, 8. September 2019, 12.30 Uhr im Frauenmuseum Bonn, Im Krausfeld 10


 "Wo die Musik spielt, ist mein zuhause“, sagt Alexandra Felder - Russin, Pianistin und Frau des Filmemachers, wächst im sowjetischen Tadschikistan auf, geht als Jugendliche nach Moskau, studiert Klavier und macht ihr Diplom. Danach wird die Situation immer schwieriger, Alexandra verlässt die UDSSR und lebt fortan in Deutschland. Knapp 20 Jahre später dokumentiert Felder eine Reise nach Rjasan zu den Großeltern und anschließend auf die Krim. RUSSIAN HOMES ist ein persönlicher, authentischer und politischer Dokumentarfilm, der beschreibt, wie es sich mit den Widersprüchen des öffentlichen Russlandbildes leben lässt. Musikalisch getragen wird der Film von Alexandras Klavierspiel, einem Krim-Orchester und Igor Butman, einem der besten Saxofonisten der Welt.


Russian Homes

Dokumentarfilm, ca. 90min., Produktion: CFF 2019, documentary with english subtitles

15,00 €

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit

Alexandra Felder - Russian, pianist and wife of the filmmaker - grows up in Soviet Tajikistan, goes to Moscow as a teenager, studies piano and graduates. Afterwards the situation becomes more and more difficult, Alexandra leaves the USSR and lives in Germany. Almost 20 years later Felder documents a trip to Ryazan to her grandparents and then to the Crimea. RUSSIAN HOMES is a personal, authentic and political documentary film that describes how to live with the contradictions of the public image of Russia. The film is musically carried by Alexandra's piano playing, a Crimean orchestra and Igor Butman, one of the best saxophonists in the world. 


Trailer 3/19

now with english subtitles

Trailer 1/19


Links

Stay tuned